Abteilungsleiter:

Vakant

Stellv. Abteilungsleiter:

Bärbel Katona
Mögginger Steig 16
78315 Radolfzell
Tel.: 07732/12074
E-Mail: baerbel.josef.katona@t-online.de

Trainer - Ansprechpartner

Trainingszeiten

Winterplan November - März)

Finale Crosslaufserie

Finale der Hegau-Bodensee-Crosslaufserie in Meersburg mit Bezirksmeisterschaften Waldlauf für M/W/6-15.

Am 09.02.2020 war es soweit. Bei strahlendem Sonnenschein fand das große Finale der Hegau-Bodensee-Crosslaufserie in den Meersburger Weinbergen statt. Drei von fünf Läufen der Serie mussten bestritten werden um die Endwertung zu kommen.

Mit von der Party waren mehrere LG-Athlet*innen, die allesamt sehr erfolgreich ihre Läufe beendeten.

Nicht zu überbieten war die Leistung in der Altersklasse WKU10 von Marlene Lang. Marlene gewann nicht nur in Meersburg, sie gewann sämtliche 5 Läufe der Serie. Besser geht’s nicht.

„Was Marlene kann, das kann ich auch“, dachte sich Timothy Fenner und tatsächlich: Timothy schaffte es ebenfalls alle Läufe der Serie, an denen er startete, klar zu gewinnen. Damit war der Gesamtsieg auch für ihn eine sichere Sache.

In der AK MJU20 sicherte sich Robert Fülle mit einem ersten Platz gleichzeitig auch den Gesamtsieg.

Weitere Spitzenplätze in der Jahreswertung belegten:

2. Helene Barck, WJU20
2. Moritz Zähringer, MJU20
3. Marla Küppers, WKU12
3. Milo Coffey, MKU8
3. Patrick Buhl, MJU14

Gleichzeitig wurden die Bezirksmeisterschaften Waldlauf des BLV-Bezirks Hegau-Bodensee in den Jahrgängen M/W/6-15 ausgetragen.

Bezirksmeistertitel sicherten sich:

Marlene Lang, Timothy Fenner und Patrick Buhl.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden:
https://hegau-bodensee-cross.de/crosslaufserie-2019-2020/

Text: Laszlo Rusvai

 

 

 

 

 

 

 

Timothy und Marlene ungeschlagen

in der Crosslaufserie 2019/20

 

Nikolausfeier 2019

Dieses Jahr kamen mehr als 100 Personen zur Nikolausfeier ins Turnerheim. An dieser Stelle herzlichen Dank den vielen Helfern und Trainern, die diese Veranstaltung möglich machten.  Nachdem der Nikolaus seinen Vortrag  bei den Kindern, die gruppenweise aufgerufen wurden beendet hatte, bekam jedes Kind einen Klausenmann. Der Kinderpunsch durfte nicht fehlen. Die Erwachsenen konnten sich bei Glühwein und Bratwurst stärken.

Timothy Fenner überlegener Crosslauf-Sieger

Nachdem Timothy Fenner (Jahrgang 2010) überlegen, den ersten Crosslauf in Radolfzell  mit über 5 Sekunden Vorsprung bei der U 12 gewonnen hatte, konnte er einen weiteren Erfolg  beim Staaner Stadtlauf in Stein am Rhein verbuchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Reinhard Metzler

Auch hier wurde er mit einen Start-Ziel Sieg mit 8 Sekunden Vorsprung bei einem Teilnehmerfeld von 47 Startern Erster. Auch seine Schwester Amely (Jahrg. 2014)  lief in Stein am Rhein mit. Sie wurde Vierte (2013 und jünger) beim Minisprint und war Schnellste in Ihrem Jahrgang.

Bezirksfinale in der Kinderleichtathletik in der Unterseehalle in Radolfzell

Die Jahressieger stehen fest. Sie kommen aus Rielasingen, Bodman und Radolfzell

Nachdem letzte Woche noch der TV Rielasingen kurzfristig eingesprungen war und die dritte Runde in der Kinderleichtathletik im Bezirk Hegau-Bodensee erfolgreich gerettet hat, kam es am Wochenende zum großen Finale in der Unterseehalle in Radolfzell.
In drei Altersklassen, U8, U10 und U12 trafen 165 Nachwuchsathlet*innen in 20 Mannschaften aus 7 Vereinen auf-einander und kämpften mit viel Herzblut um jeden Punkt für ihre Mannschaft.

Von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen wurde, dass vor Beginn der Wettkämpfe die Kinder sich alle gemeinsam aufgewärmt haben. Dabei wurden sie von zwei Maskottchen und mitmachenden Trainer*innen angeführt.

Um 10:00 Uhr eröffneten sieben U12-Mannschaften den Wettkampftag.
Gekämpft wurde in folgenden Disziplinen: Hindernis-Sprint-Pendelstaffel, Additions-Weitsprung, Scher-Hochsprung von beiden Seiten angelaufen und Kugelstoßen mit der Hallenkugel.
Chancen auf den Gesamt-Jahressieg hatten noch 2 Mannschaften: Die "Radosprinter" der LG Radolfzell und die Mannschaft "Hohentwielblitze" des StTV Singen, mit dem besseren Ende für die Radolfzeller, die die Tageswertung souverän mit der Gesamtpunktzahl 6 gewonnen haben.
Zwischen den "Radosprinter" und "Hohentwielblitze" schoben sich mit 9 Punkten und einem Punkt Vorsprung die Athlet*innen der Mannschaft "Der harte Kern" des PTSV Konstanz.
Damit war die Entscheidung nicht nur an diesem Tag sondern auch in der Jahreswertung gefallen.

Bei den folgenden Wettkämpfen der AK U10 starteten 8 Mannschaften. Die Disziplinen hier waren: Hindernis-Sprint-Staffel, Hoch-Weitsprung, Wechselsprünge und Medizinballstoßen.
In dieser Altersklasse war die Jahreswertung bereits zugunsten der Mannschaft "Schneller Blitz 1" der LG Radolfzell gelaufen. Die Mannschaft gewann im Laufe des Jahres alle Wettkämpfe in der U10 und war somit uneinholbar.
Dies hinderte sie aber nicht daran, auch am letzten Wettkampftag nochmal alles zu geben. Nach vier Disziplinen lagen die Blitze mit 6 Punkten vor der Mannschaft "The Black Panthers" des TSV Bodman, die 8 Punkte auf dem Konto hatten.
Auf Platz drei und mit aufs Podest schaffte es noch die zweite Mannschaft "Schneller Blitz 2" der LG Radolfzell.

Bei den Jüngsten in der AK U8 traten 5 Mannschaften an.
Zu bewältigen waren hier die Disziplinen: Hindernis-Sprint-Staffel, Hoch-Weitsprung und Druckwurf-beidarmig mit einem 1000g Medizinball. In dieser Altersklasse war noch viel möglich.
Vier Mannschaften hatten noch die Chance auf den Sieg in der Jahreswertung. Nachdem aber eine von denen nicht gemeldet wurde, waren nur noch drei im Rennen: Die "Finsterlinge" des TSV Bodman, die "Starke Löwen" der LG Radolfzell und die "Smarties" des TV Rielasingen.
Durch einen technischen Fehler in der Mannschaftsaufstellung verspielten die Radolfzeller ihre Siegchancen gleich zu Beginn.
Den Tagessieg konnte sich zwar die 2. Mannschaft der LG Radolfzell sichern, die Jahressieger kommen aber aus Bodman und Rielasingen.
Sie belegten gemeinsam den ersten Platz in der Jahreswertung im Bezirk Hegau-Bodensee.
Nun müssen beide Vereine sich einigen, welche Mannschaft im März 2020 zum Landesfinale nach Freiburg fahren wird. Evtl. können sogar beide auf eine Teilnahme hoffen, wenn der Landesverband zustimmt.

Alle Kinder haben eine Urkunde, einen Apfel und ein Stück "längste Praline der Welt" erhalten.
In der Tageswertung wurden an die ersten drei Mannschaften auch Medaillen überreicht.
Die Jahressieger erhielten vom Bezirk eine Spezialurkunde und eine kleine Extraprämie für die Mannschaftskasse.
Die Organisation wurde von allen Seiten gelobt.

Laszlo Rusvai

Bild Laszlo Rusvai 

 Trainingszeiten

Sommerplan 2019 (April - Oktober)

  | Impressum  |  Datenschutz  |

© 2018 by Georg Baur